Sonntag, 20. September 2015

QUERTEE Japan Bio Matcha Sticks von tee-markt24.de

Vielen Dank an tee-markt24.de für dieses kostenlose Testprodukt!






Ich darf für tee-mart24.de Japan Bio Matcha (Grüner Tee, gemahlen) testen.

Zwar hab ich in der letzten Zeit wahnsinnig oft "Matcha" gelesen, auf Bilder und Rezepten gesehen, aber kann mir darunter garnichts vorstellen.

Bei Wikipedia hab ich mich dann mal etwas eingelesen:
Matcha (jap.: 抹茶 „gemahlener Tee“) ist ein zu feinstem Pulver vermahlener Grüntee, der in der japanischen Teezeremonie verwendet wird. Er hat eine intensive grüne Farbe und einen lieblich-süßlichen, in späteren Pflückungen leicht herben Geschmack. Der Tee enthält viele Catechine sowie Carotine und die Vitamine ABC und E.
Der für Matcha vorgesehene Grüntee (Tencha) wird von Teesträuchern geerntet, die in der Regel vier Wochen vor der Ernte beschattet werden. Dadurch entsteht ein extrem delikates, dunkelgrünes Blatt. Nach der Ernte werden die Teeblätter gedämpft, getrocknet und nach Entfernung aller groben Blattgefäße in Steinmühlen zu feinem Pulver gemahlen.
Matcha gilt als eine besonders edle Teesorte und ist entsprechend teuer. Der Tee sollte immer gut verschlossen sowie kühl und trocken gelagert werden.
Okay, wirklich schlauer bin ich nun auch nicht. Da ich aber immer interessiert bin an neuen Produkten und auch gerne mit den Trends der Zeit gehe, hab ich mir dann gleich mal einen Tee gebraucht.

1 g  Match (entspricht einem Beutel) kommen in 100 ml heisses Wasser (80 Grad) und werden schaumig geschlagen. Ich hab es so gut es ging mit einem Löffel gemacht. Die Profis machen es mit einem Matcha Besen.






Der Grüntee schäumt auf und hat eine schöne grüne Farbe.
Riechen tut er sehr gesund.

Vom Geschmack her ist er pur doch etwas bitter (für meine Verhältnisse) und hat einen intensiven Nachgeschmack auch. Ich hab dann noch etwas heisses Wasser zugegeben.


Die Wirkung von dem gesunden Matcha Grüntee geht über mehr Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, Wohltuend für den gesamten Stoffwechsel und vielfälltig einsetzbar:

Tee, Cocktails, Smoothies, Limonaden lassen sich damit kreeiren, Kuchen, Schokolade, Desserts und Eis verfeinern, Salat- und Nudelsaucen abschmecken!
In der kommenden Weihnachtsbacksaison wird es sicher auch einige Rezpte mit Matcha geben!

Und in der nun kommenden kalten Jahreszeit hält ein Getränk Einzug in die Gastronomie und die Haushalte :

Der Matcha Latte:

Für die Zubereitung wird etwa ein Teelöffel Matcha in eine Tasse gegeben und mit maximal 80 Grad heißem Wasser gründlich verrührt, so, dass keine Klümpchen entstehen. Dann wird die gewünschte Menge Milch erwärmt, schaumig geschlagen und dem Matcha Tee beigefügt oder auch untergerührt. Der Milchschaum ergibt auf dem Matcha Teegetränk auch optisch attraktive Muster. Und während Puristen den Matcha Tee ganz ohne Zucker trinken, schmecken natürlich auch alle Varianten mit Zucker, Honig, Stevia oder anderen Süßungsmitteln vorzüglich.

Ich werde hier in der nächsten Zeit auf alle Fälle noch intensiver und kreativer werden und Matcha tesen und probieren!


Welche Erfahrungen habt ihr bereits gemacht?
Habt ihr ein Rezept für mich?
Vorschläge? 





Keine Kommentare: