Dienstag, 23. Juni 2015

Mein Test: X-Sense SD10M Rauchmelder



Heute darf ich euch den Rauchmelder SD10M aus dem Hause X-Sense vorstellen.

Nach meiner Bestellung auf Amazon traf diese schnell und gut verpackt hier ein.
Im Lieferumfang enhalten sind:

X-Sense SD10M
2 Schrauben
2 Dübel
1 Bedienungsanleitung (englisch)

Der SD10M ist ein photoelectrischer Rauchmelder mit 10 Jahren Lebensdauer. Konzipiert ist er für langsam schwellende Brände. Für schnell auftretende Brände ist er nicht geeignet.

Das Design ist schlicht gehalten, wie typische Rauchmelder eben aussehen, modern und macht einen sehr stabilen Eindruck.

 












Montiert wird mit den beiliegenden Schrauben und Dübel an der Zimmerdecke oder auch Wand des gewünschten Zimmers. Leider ist die Bedienungsanleitung nur in Englisch, aber eine Montage klappt auch ohne und erklärt sich eigentlich von selbst.

Der Rauchmelder ist in Betrieb, wenn die rote LED Leuchte alle 53 Sekunden blinkt. Einer Fehler zeigt er mit Blinken alle 40 Sekunden an. 

Leider kann man die bereits verbaute 3 V Lithium-Ionen Batterie nicht selber austauschen und wenn
diese nicht mehr funktionier, muss der komplette Rauchmelder entsorgt werden.









Ein evtl Brand wird mit einem 85bD lauten Alarm-Ton angezeigt und die rote LED Lampe blinkt schnell hintereinander auf.

Abgeschaltet bzw Überprüft werden kann der SD10M über die LED Taste. Der photoeletrische Sensor sollte einmal im Monat von Staub gereinigt werden, um eine einwandfreie Funktionalität zu gewährleisten. Genauso sollte ein Probetest durchgeführt werden

Der Rauchmelder ist mit keinem Q-Sigel ausgestattet, wurde aber nach FCC/ CE und RoHS zertifiziert.


Ich habe nun schon ein besseres Gefühl, seit der Rauchmelder bei mir in der Küche hängt, hätte aber wie bereits bei anderen schon bemängelt gerne eine deutsche Bedienungsanleitung.

Ansonsten bin ich mit dem Preis-/Leistingsverhältnis zufrieden und ich denke es ist eine Investition, die man für seine Sicherheit macht und das Geld wert!

Keine Kommentare: